Flüchtlingsdeal mit Ägypten?

Nach dem Flüchtlingsabkommen mit der Türkei wird in der EU über Verhandlungen mit nordafrikanischen Ländern, vor allem Ägypten, nachgedacht. Geflüchtete könnten in „sichere Rückführungszentren“ in Nordafrika gebracht werden, sagt der CDU-Bundesvize Thomas Strobl. Im Auswärtigen Ausschuss des Bundestags wird an diesem Mittwoch darüber beraten.
000_hp302

Nachdem das Flüchtlingsabkommen mit der Türkei in Kraft trat, kamen wieder vermehrt Geflüchtete über das Mittelmeer nach Europa. Meistens von Libyen über die zentrale Mittelmeerroute nach Italien. 171 300 haben sich in diesem Jahr bisher auf die gefährliche Flucht begeben. 2016 ist auch das tödlichste Jahr für die Flüchtlinge: 4700 sind bis jetzt im Mittelmeer ertrunken. Näheres von der Süddeutschen Zeitung.