„Dschungel“ zerstört – Flüchtlingsproblem ungelöst

nm_empty spiegelcalais

Der Spiegel kommentiert die Räumung, die seit Montag Morgen läuft, als „Problem, das höchstens aufgeschoben wird.“ Man könne die Flüchtlinge, die nach Großbritannien wollen, nicht davon abhalten, wieder in den Norden zurückzukehren. „Tatsächlich befürchten Hilfsorganisationen wie Sicherheitskräfte, dass die Flüchtlinge nach dem Winter wieder zurückkehren werden, dann verteilt auf kleinere unauffälligere Camps entlang der Küste am Ärmelkanal.“