Dritter Tag der Räumung: 1.215 weitere Personen haben den Dschungel verlassen

Dismantling the Calais jungle, the largest slum in Europe. An organization is set up to facilitate the departure of refugees to CAO through France. Meanwhile, the life of the Jungle continues with refugees who do not want to leave. Fires break out in the jungle. Demantelement de la jungle de Calais le plus grand bidonville d Europe. Une organisation est mise en place pour faciliter le depart des refugies vers  les CAO a travers la France. En parallele, la vie de la Jungle continue encore habitee des refugies qui ne veulent pas partir. Des feux se declarent dans la jungle. Calais (62), France - 26 octobre 2016

Ein Ende in Flammen und mit vielen Fragezeichen für den „Dschungel“ von Calais: Die französischen Behörden haben am Mittwoch die nahezu vollständige Räumung des berüchtigten Flüchtlingslagers am Ärmelkanal verkündet. Tatsächlich stiegen am dritten Tag der Evakuierung 1.215 weitere Personen in Busse, die sie in Erstaufnahmeeinrichtungen in ganz Frankreich bringen sollen. Die Zahl der erwachsenen Migranten, die das Lager seit dem Beginn der Räumung am Montag verlassen haben, ist somit auf 4.396 Menschen angestiegen.

Auch wurden am Mittwoch nach Angaben der Behörden der Region Pas-de-Calais 133 weitere Minderjährige in Containern eines Aufnahmezentrum „in Sicherheit gebracht“, das sich im Flüchtlingslager von Calais befindet. Insgesamt stiegt somit die Zahl der dort aufgenommenen Jugendlichen auf 1.200 an.

Entgegen der Ankündigung der lokalen Behörden ist der „Dschungel“ von Calais noch nicht menschenleer. Geht man von Schätzungen der Hilfsorganisationen aus, könnten sich noch mehrere Hundert Migranten im Lager befinden.

Viele Flüchtlinge wollen die Region trotz der Räumung nicht verlassen: Sie hoffen nach wie vor, von Calais aus heimlich nach Großbritannien zu gelangen.

(JungleNews mit AFP)